Read Der Heidenfürst (Die Uhtred-Saga, Band 7) by Bernard Cornwell Online

der-heidenfrst-die-uhtred-saga-band-7

Ein fauler Frieden Ein b ser Krieg Nur ein Ausgesto ener kann England retten K nig Alfred ist tot und sein Sohn Edward hat den Thron bestiegen Das Reich scheint gerettet, doch der Frieden ist gef hrdet D nenherrscher Cnut Langschwert begehrt nichts mehr als die Smaragdkrone von Wessex Und im Land selbst schw rt der Verrat Uhtred kann nicht helfen Er ist am Hofe Edwards unerw nscht So beschlie t er, mit einer Truppe furchtloser Krieger seinen Familiensitz Bebbanburg von seinem t ckischen Onkel lfric zur ckzuerobern B ndnisse und Schw re brechen und viele M nner m ssen sterben, als nacheinander alle s chsischen Reiche in die bis dahin blutigste Auseinandersetzung mit den D nen geraten in einen Krieg, der ber mehr als einen Thron entscheiden wird und ber das Schicksal Englands Die Uhtred Romane, Band 7...

Title : Der Heidenfürst (Die Uhtred-Saga, Band 7)
Author :
Rating :
ISBN : 3499268469
ISBN13 : 978-3499268465
Format Type : Kindle Edition
Language : Deutsch
Publisher : Rowohlt Taschenbuch Auflage 8 2 Juni 2014
Number of Pages : 512 Seiten
File Size : 877 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Der Heidenfürst (Die Uhtred-Saga, Band 7) Reviews

  • BuSchu
    2019-05-11 17:11

    Als Fan von Cornwell, der nahezu alle bereits auf deutsch erschienenen Bücher der Uthred-Saga, Sharpes, Arthus-Saga und Starbuck gelesen hat, konnte ich den 7. Band der Uthred-Saga kaum erwarten. Die ersten 6 Bände haben mir als Liebhaber Historischer Romane wirklich gut gefallen, spannend, authentisch und gut recherchiert. Beim 7. Band hatte ich über weite Teile das Gefühl, dass Cornwell hier etwas der Stoff ausgegangen ist, aber die Geschichte irgendwie weitergehen musste. Natürlich muss man nach 6 gelesenen Bänden auch den 7. zut Hand nehmen, aber vielleicht nicht zuviel erwarten! Nicht schlecht, aber erreicht nicht seine Vorgängerbücher!

  • M. W. Broscheit
    2019-05-17 15:11

    Fit bezieht sich nicht nur auf den in diesem Roman ca. 50 jährigen Protagonisten, sondern auch auf seinen Schöpfer, den Schriftsteller B. Cornwell, dem es wieder gelungen ist mit viel Sachverstand eine starke Geschichte zu spinnen.Ich folge der Saga von Uhtred, dem rechtmäßigen Erben der Bebbanburg, auf seinen verschlungenen Wegen durch das England des ersten Jahrtausends jetzt schon im siebten Band und noch immer hat er sein großes Ziel, sein Erbe von seinen hinterhältigen Verwandten zurück zu erobern, nicht erreicht.Dass es ihm schlussendlich gelungen sein muss ergibt sich aus der Erzählperspektive, die Geschichte wird komplett aus Uhtreds Sicht erzählt und an einigen Stellen erzählt der alte Uhtred aus seiner Burg, was er in seiner Jugend und den Jahren danach erlebt hat.Die Erzählung hat mich von den ersten Zeilen in ihren Bann gezogen und mich in dieses altertümliche England der Sachsen und Dänen, der Waliser und den Überresten der römischen Zeit mitgenommen.Die Handlung ist diesmal Übervoll mit Intrigen und Verrat, dem Kampf um die Vorherrschaft eines in mehrere Königreiche zersplitterten England, dem Widerstreit zwischen noch relativ neuem christlichen Glauben und den alten nordischen Göttern.In dieser Teil der Saga ist alles drin, was ich an Cornwells Geschichten liebe; starke Charaktere, eine schnelle Story mit überraschenden Wendungen, ein ausführliches Vor- und Nachwort zu den belegten historischen Ereignissen und ein stimmiges, bildhaft erzähltes Set.Ich hoffe ich verrate nicht zu viel, aber die Saga ist noch nicht an ihrem Ziel, der nächste Band dürfte nicht zu lange auf sich warten lassen. Band 8 erscheint in England im Oktober, ob ich diesmal auf die Übersetzung warten kann;-), wobei ich die Übersetzungen dieser Reihe, im Gegensatz zu vielen anderen neueren Romanen bei anderen Verlagen, für sehr gelungen halte.Etwas anderes verrate ich um so lieber, gerade auf der Seite des Autors entdeckt:" Endlich ist es soweit – die BBC verfilmt die große Wikinger-Saga von Bernard Cornwell um den Helden Uthred. Die englische Serie wird «The Last Kingdom» heißen und soll auf BBC2 ausgestrahlt werden."

  • HEBRI
    2019-05-13 14:11

    Wie auch bei der Sharpe-Serie, hat Cornwell mit den Uthred Romanen eine Abenteuerserie um einen geschichtlichen Nebendarsteller gesponnen. Ist es bei Sharpe ein Scharfschütze der englischen Armee in den napoleonischen Kriegen, so kann man hier Uthred, einem angelsächsischem Fürsten mit Wikingerabstammung folgen. Und das in einer äusserst spannenden Phase der englischen Geschichte, als es auf der Kippe stand, ob England mehrheitlich britisch/angelsächsisch oder von den Wikingern beherrscht wird.Geschickt webt Cornwell den - fiktiven - Handlungsbogen um konkrete geschichtliche Ereignisse und Personen wie Alfred den Großen und seine Bemühungen, die angelsächsischen Stämme und Königreiche gegen den Feind aus dem hohen Norden zu vereinen. Die Geschichte erzählt den Werdegang Uthreds, der als Kind seine Heimat Bebbanburg (Bamburgh Castle in Northumberland) verliert und sein Leben der Rückeroberung selbiger widmet.Uthred erlebt hierbei alle Höhen und Tiefen des Kriegerlebens, einmal ganz oben als Feldherr bewundert, einmal ganz unten, weil er nicht dem Christentum angehören möchte, sondern lieber zu seinen alten Göttern betet.Und das alles in Cornwells typischer Art, aus der persönlichen Sicht des Protagonisten, mit hohem geschichtlichem Sachverstand und den überaus plastischen Schilderungen der Strapazen des damaligen Lebens, vor allem der Schlachten und deren Vorbereitung.Ich kann diese Serie jedem geschichtlich interessierten Leser nur ans Herz legen, leider neigt sich diese ja nun dem Ende zu.

  • dietmar
    2019-05-17 11:10

    10 Jahre eines fragilen Friedens sind ins Land gegangen. Eine Zeit, die für den Kriegsherrn Uthred schwer gewesen ist, spürt er doch langsam das Alter nahen und vermisst die Zeit des Kampfes und der Kriegstaten und sehnt sich nach seiner Heimat Bebbanburg. Nun aber tut sich wieder etwas in Englands Landen. Es ist als könnte Uthred den heraufziehenden Krieg spüren. Und wieder einmal bringt er sich durch unbedachte Taten zunächst in Schwierigkeiten, zieht sich den Zorn der christlichen Kirche zu und muss fliehen. Doch Uthred versteht es, auch diese Schwierigkeiten zu meistern und zum Schluss wieder einmal zur rechten Zeit am rechten Platz zu sein. Bernard Cornwell ist mit dem siebten Band der Uthred Serie erneut ein spannender und kurzweiliger Pageturner gelungen. Sein sächsischer Held mit der dänischen Seele steht wieder einmal exemplarisch für die Zerissenheit des damaligen Englands. Ein Land, um dass Dänen und Angelsachsen erbittert kämpfen.Und Uthred ist mitten drin im Schlachtengetümmel und wir mit ihm. Das ist spannende, gute historische Unterhaltung. Ungeschönt, derb und prall. Und mit einer gewissen Ironie, ist doch Uthred wieder einmal der Heidenfürst, der für die christlichen Angelsachsen die Kohlen aus dem Feuer holen muss.