Read Hedwig Courths-Mahler - Folge 067: Die Verbannten by Hedwig Courths-Mahler Online

hedwig-courths-mahler-folge-067-die-verbannten

Daniela Falkner hat eine Stellung als Gesellschafterin bei einer russischen Grfin angenommen Die alte Dame hat schon viel Schweres erlebt Sie hat nicht nur ihre Heimat und den Gatten, sondern auch ihren einzigen Sohn Dimitri verloren Auf der Flucht aus der Gefangenschaft wurde er, wie ein Augenzeuge der Grfin berichtet, erschossen Alles, was die alte Dame nun noch von Dimitri besitzt, ist sein Bild, das sie wie ein Heiligtum aufbewahrt Eines Tages jedoch verschwindet das Bild spurlos Die Grfin verdchtigt Daniela des Diebstahls und weist sie aus dem Haus Aber das Schicksal wird die beiden Frauen auf dramatische Weise wieder zusammenfhren ...

Title : Hedwig Courths-Mahler - Folge 067: Die Verbannten
Author :
Rating :
ISBN : B00RTRBQNW
ISBN13 : -
Format Type : E-Book
Language : Deutsch
Publisher : Bastei L bbe Bastei Entertainment 14 April 2015
Number of Pages : 305 Pages
File Size : 798 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Hedwig Courths-Mahler - Folge 067: Die Verbannten Reviews

  • Niki Bunde
    2019-04-28 16:12

    In diesem Roman"Die verbannten" geht es um eine junge Frau, die von ihrer bisherigen Herrin entlassen werden muß.Sie findet dann bei einer alten Freundin ihrer früheren Herrin eine Stelle als Gesellschafterin und es geht ihr auch sehr gut in dieser neuen Stelle.Aber als eines Tages ein Foto, welches der alten Gräfin sehr wichtig ist,weil auf diesem Foto ihr einiger, jung verstorbener Sohn zu sehen ist, gestohlen wird, wird die junge Frau von der alten Gräfin fristlos entlassen, weil sie denkt, daß die junge Frau den Koffer mit dem Bild ihres Sohnes gestohlen hat. Als die junge Frau wieder in Deutschland ist, lernt sie einen guten Freund ihres Bruders kennen. Aber sie finndet bald eine andere gute Stelle und sie lernt den Freund ihres Bruders immer besser kennen und die beiden fangen an, sich ineinander zu verlieben. Und dann eines Tages erhält die Tochter der Familie, bei der sie inzwischen eine Stelle hat, von einem Verehrer ein Geschenk. Und als die junge Frau das Geschenk, eine Ikone sieht, erschrickt sie, denn sie erkennt sofort die Ikone der alten Gräfin wieder. Und als sie die Ikone aufmacht, sieht sie zu ihrem Schreck das Bild des jungen Mannes, der ein guter Freund ihres Bruders ist. und dann erfährt sie von ihm die ganze Wahrheit. Er ist mämlich der totgeglaubte Sohn der alten Gräfin. Die Gräfin kriegt ihre Ikone zurück und sie kriegt auch ihren einzigen Sohn zurück. Der Sohn der Gräfin und die junge Frau heiraten.Und ihr Bruder und die Tochter seines Chefs, bei dem seine Schwester arbeitet,heiraten auch.